Ein gut funktionierendes Darm-Biom ist für Deine Gesundheit von großer Bedeutung. Häufig ist es für den Betroffenen gar nicht so einfach einzuschätzen, ob bereits eine – therapierbare – Einschränkung vorliegt oder ob es sich um „normale“, gelegentliche Verdauungsstörungen handelt. Mit den folgenden Fragen kannst Du überprüfen, ob inwieweit Dein Darmbiom möglicherweise bereits eingeschränkt ist.

  • Fühlst Du dich nach dem Essen oft sehr müde?
  • Hast Du häufig (mehr als 1x wöchentlich) Bauchschmerzen, Krämpfe, Unwohlsein im Magen-Darm-Bereich?
  • Neigst Du zu Verstopfung (also zu festem) oder Durchfall (also zu flüssigem Stuhlgang)?
  • Schlagen Dir anstrengende Situationen wie z.B. Reisen oder Prüfungen schnell „auf den Magen“?
  • Hast Du eine empfindliche, häufig trockene Haut?
  • Neigst Du im Herbst oder Winter zu Erkältungen, Husten, Schnupfen?
  • Nimmst Du häufig rezeptfreie oder rezeptpflichtige Medikamente, z.B. gegen Schmerzen?

Wenn Du mehr als die Hälfte der Fragen mit einem deutlichen „Ja“ beantwortest, dann kann eine Darm-Aufbau-Kur Dir voraussichtlich gut helfen, Deine Gesundheit insgesamt zu verbessern – vor allem, wenn Du es gleichzeitig schaffst, die Intensität von Negativ-Einflüssen auf Dein Darmbiom einzuschränken und beispielsweise auf gesunde, frische und natürliche Lebensmittel umzusteigen und nur im echten Notfall zu Antibiotika und anderen Medikamenten zu greifen.